Sie kennen den Spruch: „Der Schuster hat die schlechtesten Leisten.“ – heißt so viel wie: Erst kommt der Kunde, dann wir selbst.

Klar strukturiert, übersichtlich, nutzerfreundlich, informativ – so soll ein Webauftritt sein. Die Haltbarkeit einer Internetpräsenz wird bei dem derzeitigen Entwicklungstempo immer kürzer. Experten gehen von drei Jahren aus. Dann wollen die User wieder etwas anderes sehen. Wichtig ist: Die Inhalte müssen dynamisch sein. Veränderungen, Zusatznutzen, Mehrwert – das lockt auch die Suchmaschinen an.

All das ist Inhalt unserer Beratung und unserer Online-Konzepte.
Aber bis heute war unserer eigene Internetseite statisches HTML mit dem Nötigsten an Information. Entschuldigung!

Seit der Restrukturierung im Sommer des vergangenen Jahres und dem Umzug in das beschauliche Müden an der Aller haben wir viel gearbeitet und so ist unsere eigene Kommunikation liegen geblieben und, wie es bei agilen Unternehmungen ist, auch schon wieder Schnee von gestern.

In der letzten Woche haben wir uns etwas Zeit stibitzt und zumindest unserer Internetseite überarbeitet –  im aktuellsten WordPress- Gewand mit geräteunabhängigem Layout.

„Was ist das?“ –  werden Sie fragen. Das Web klärt wie immer auf:
„Responsive Webdesign bezeichnet eine Praxis im Webdesign, bei der der grafische Aufbau, insbesondere die Strukturierung der einzelnen Elemente wie z. B. Navigationen und Texte, von Webseiten dynamisch und unter Berücksichtigung der Anforderungen des betrachtenden Gerätes erfolgt. Technische Basis sind neuste Webstandards wie HTML5 und CSS3“

Wir können Ihnen das natürlich auch verständlicher erklären und vor allem die Vorteile dieser neuen Techniken aufzeigen
Sprechen Sie uns einfach an.

Flexibels Webdesign für verschiedene Endgeräte